M.A.S Philosophie

Was ist der Alzheimerurlaub für Paare

Das "Bad Ischler Konzept" TuF Therapie und Förderaufenthalt wurde zur Entlastung und Erholung von betroffenen Angehörigen entwickelt. Bereits 302 Paare haben dieses Angebot in Anspruch genommen.

Ohne Familienangehörige ist die Betreuung und Begleitung von Personen mit Demenz nicht möglich. Betreuende Angehörige werden häufig durch die ungeheuren Belastungen, denen sie ausgesetzt sind, selbst krank (z.B. Depressionen, Bluthochdruck) und benötigen mehr Medikamente und Arztbesuche als Angehörige, die entlastet werden. Damit Familienangehörige eine Betreuung so lange wie möglich gesund durchführen können, ist es notwendig, Entlastung anzubieten. Aus diesem Grund bietet die MAS Alzheimerhilfe einen zweiwöchigen Therapie- und Förderaufenthalt für Paare an. Der Angehörige wird mit Hilfe von geschulten MitarbeiterInnen entlastet und die Betroffenen nach Ihren vorhandenen Möglichkeiten beschäftigt und gefördert.

Das "Bad Ischler Konzept" wurde 2001 mit dem Paul Petrie Preis für Alterswissenschaften der Universität Graz ausgezeichnet und ist somit ein bewährtes Entlastung - und Förderprogamm für betroffene Familien.

Was erwartet Sie und Ihre(n) betroffene(n) PartnerIn bei einem TuF in Bad Ischl?

Ein Aufenthalt in einem ****Hotel mit Vollpension und Spa-Bereich, in einer wunderschönen Landschaft zur Erholung, Entlastung und zum Kräfte sammeln.



Betreuung und Begleitung

Ein speziell ausgebildetes Team steht für Patienten und Angehörige zur Verfügung (Bereitschaftsdienst während der Nacht). Das Team besteht aus MAS-TrainerInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen, Krankenschwestern/pfleger und SozialarbeiterInnen.


Nach der Anreise

Arztgespräch, Einzel- oder Gruppengespräche für Betroffene und Angehörige durch PsychologInnen und Sozialarbeiterinnen.


Das umfangreiche Programm-Angebot für Angehörige/Betreuer beinhaltet

  • Massagen
  • Entspannung
  • Freizeit für Friseur-, Kosmetikbesuch, zum Besuch der Bad Ischler Kuranstalten, zum Genießen und einfach wieder einmal "geglückten" Alltag spüren
sowie Informationen und Behandlungsmöglichkeiten über die Krankheit wie

  • Lernen am Modell zum besseren Umgang mit dem Betroffenen. Das bedeutet, auch schwierige Verhaltensweisen der Person mit Demenz  zu verstehen lernen.
  • Übungen gelernte Verhaltensweisen spielerisch in den Alltag zu Hause einzubauen
  • Tipps zur Förderung von gesunder Lebensführung
  • Den eigenen, dringend benötigten Freiraum akzeptieren zu lernen, wissend, dass durch individuelle Förderung und Unterstüzung, mein/e Partner/Partnerin in dieser Zeit professionell begleitet und betreut wird.

Das Beschäftigungs- und Förderprogramm für Betroffene umfasst
Trainingsprogramm für Körper, Geist und Seele ausgeführt von den speziell ausgebildeten MAS-TrainerInnen.

  • Unterhaltung und Bewegung in der wunderschönen Natur kommen beim Rahmenprogramm nicht zu kurz
  • Abendprogramm - Freude mit Musik, Tanz, Lesungen, Lichtbildervorträge etc.

 

Das Gesamte Angebot unseres Therapieaufenthaltes für Sie
als Folder zusammengestellt.

Hier downloaden

 

Verwandte Themen: